Improvisationsmotive und Übungen für Fortgeschrittene

04.03.2018, 10.00-12.00

Rezeptive Musiktherapie Makam Uşşak: Hören, Fühlen, Begreifen

Die Makamtherapie verwendet spezifische Klangmuster (Makamen) zur Behandlung unterschiedlicher Erkrankungen. Das besondere Klangerleben, das durch ein bestimmtes Makam vermittelt wird, begründet sich auf seine Tonskala, seine Melodiegestaltung und seine typischen musikalischen Motive. Der Schwerpunkt liegt dieses Mal auf Makam Uşşak. Durch Hören, Nachfühlen, Analysieren und durch praktische Übungen am eigenen Instrument und in der Gruppe kann der Zugang diesem Therapiemakam erschlossen werden.

Leitung: Dr. med. Michael Bachmaier-Ekşi

Kategorien: Alle Aktivitäten | Kommentare deaktiviert für Improvisationsmotive und Übungen für Fortgeschrittene

Makamübergänge im Sema

04.03.2018, 16.30 – 18.00

Von einem Makam zum anderen:

Ilahi und Zikr bilden die Grundlage für das Sema, wie es Dr. Rahmi Oruç Güvenç geleitet hat. In diesem Workshop möchten wir Makamübergänge erarbeiten.

(Gruppenarbeit)

Kategorien: Alle Aktivitäten | Kommentare deaktiviert für Makamübergänge im Sema

Türkische Musik – und Bewegungstherapie

03.03.2018, 10.00 – 12.00

Dr. Rahmi Oruç Güvenç erforschte die schamanischen Heilmethoden der Turkvölker. Dabei begegnete er Jahrtausende alten Länder, Epochen und Kulturen übergreifenden Formen der Musik-, Tanz- und Bewegungstherapie. Bei der Methode von Oruç Güvenç werden archetypische Bewegungen und Baksi-Tanz mit pentatonischen Liedern und Improvisationen verknüpft.

Leitung: Andrea Azize Güvenç, Yaşar Güvenç

Kategorien: Alle Aktivitäten | Kommentare deaktiviert für Türkische Musik – und Bewegungstherapie

Instrumental – Techniken im Sema

03.03.2018, 12.30 – 18.00 Instrumental-Techniken im Sema

Der musikalische Einklang im Ensemblespiel und der pulsgebende Rhythmus aus der Gruppe sind, jenseits der inneren Hinwendung des Semazen, das tragende Fundament für die Drehenden. Zusammenspiel, Koordination und Improvisation sind Schwerpunkte dieses Workshops.

Leitung: Gernot Galib Stanfel

Kategorien: Alle Aktivitäten | Kommentare deaktiviert für Instrumental – Techniken im Sema

Januar 2018

 

Einladung zum Sema

Willkommen bei Tümata Berlin!

 

Viele Aktivitäten der Sufi Tradition nutzen Bewegung und Musik. Die Wirkung der vielseitigen Übungen hängt stark von der Absicht der Teilnehmer ab. Die Entwicklung der Gruppe wird zuletzt durch die Liebe Allah’s bestimmt.

Aktivität: Erinnerung (Dhikr) mit Literatur, Musik und Tanz
Wo: Mittenwalder Straße 20 in 10961 Berlin – Kreuzberg
Einlass: ab 18.45 – 19.00 Uhr, nach 19.00 Uhr kein Einlass
Zeitraum: 19.00 – 21.30 Uhr
Teilnahme: mit Voranmeldung (mail)
Eintritt: ausschließlich Spendenbasis

Voranmeldung an: sinan.eksi@yahoo.de

Wir freuen uns auf Ihr Erscheinen.

Kommende Termine:
Sonntag 07. Januar – findet statt
Sonntag 14. Januar – findet statt
Sonntag 21. Januar –  findet statt
Sonntag 28. Januar –findet statt

Hazrat** Inayat Khan sprach:
„Die Musik des Lebens zeigt uns täglich ihre Melodie und Harmonie. Jedes gesprochene Wort ist entweder eine geeignete oder eine ungeeignete Note. Der Ton einer Persönlichkeit mag hart sein wie ein Horn, während der Ton einer anderen weich ist wie der hohe Ton einer Flöte.“ 
Aus: The Mysticism of Sound and Music – The Sufi Teaching of Hazrat Inayat Khan, S. 166

** „Hazrat“ entspricht dem Wort „Heilig“, es bezeichnet einen Ehrentitel, welcher die nicht zu beschreibende tiefe Verbundenheit des Bezeichneten mit dem Schöpfer verbal zum Ausdruck bringt.

 

 

Kategorien: Berlin, Sema | Kommentare deaktiviert für Januar 2018

17.12.2017

 

Einladung zum Sema

in Erinnerung an die Nacht der Einheit von

Mevlana Jelaluddin Rumi

»Ya Hazret-i Maulana Dschalal ad-Din, Gott möge sein Mysterium heiligen«

Du bist ein Lied.

Ein ersehntes Lieblingslied.

Flieg durch Deine Ohren hindurch

ins Zentrum hinein

***

Sonntag 17. Dezember 2017

ab 18:30 Beginn 19:00

in der Kanzlei, Traunsteiner Str. 7

in Schöneberg

Michael, Eva und Klaus

 

Um Anmeldung bis zum 13. Dezember 2017 wird gebeten.
Musikalische, lyrische und kulinarische „Lieblingsbeiträge“
können mit der Anmeldung gerne angekündigt werden.

 

http://www.tumata-finden.de/wp-content/uploads/2017/11/Einladung-zum-Sema-am-17.12.17.pdf

 

 

Kategorien: Berlin, Sema | Kommentare deaktiviert für 17.12.2017

Sufi Tour Dezember 2017

Bereisen gemeinsam mit TÜMATA die spirituellen Zentren der türkischen Sufitradition und beschreiten Sie mit uns als Teil unserer Karawane neue Wege

Sufi tour 2017

Die Sufi-Tour ist eine spirituelle Reise, die 10-12 Tage dauert und auf der wir verschiedene Orte in der Türkei besuchen werden (z.B. Istanbul, Yalova, Ankara, Konya, Haci Bektaş, Nevşehir, Kappadokien, Göreme, Urgup, Kütahya, Tavşanli). Während dieser Reise besuchen wir die Tube (Gräber) von großen Sufis, historische Plätze und Naturschönheiten. Wir halten sohbets (informative Gespräche) und machen Sema. Manchmal veranstalten wir auch Konzerte.

Diese Tour organisieren wir bereits seit 20 Jahren, jedes Jahr zu den gleichen Zeiten. Jedes Jahr verbringen wir 3 Tage in Konya während Hz.Mevlana Celaleddin Rumi’s jährlicher Zeremonie. Wir reisen auch durch verschiedene Städte, um die Gräber einiger Sufi-Heiligen zu besuchen, wie z.B.:

  • Seyyid Husamettin (Hz.) – Großer Sufi
  • Eyüp Sultan – der heilige Mann, der Hz.Mohammed auf seiner Reise von Mekka nach Medina beherbergte
  • Ali Fani Dede – einer der letzten Şeyhs des Bahariye Mevlevihanesi
  • Hasan Hüsamettin Uşşaki hazretleri – Gründer des Uşşaki Pfades, der nach einem Traum von
  • Horasan nach Anatolien kam mit dem Auftrag der Bildung
  • Prophet Yuşa – laut der Überlieferung kam er nach Mecmeul Bayreyn (Bhosphorus) mit Prophet
  • Musa und als er starb, wurde er auf diesem Hügel beerdigt.
  • Aziz Mahmut Hüdai Hz. – großer Sufi auf dem Celveti-Pfad.
  • Ahmet Celaleddin Dede – letzter Şeyh des Galata Mevlevihanesi
  • Turgut Baba – der letzte spirituelle Sohn von Ahmet Celaleddin Dede
  • Oruç Güvenç Baba (Hz.) – Großer Sufi (Multi Sheikh)
  • Fevziye Anne
  • Hacı Bayram-ı Veli – Großer Türkischer Sufi, Gründer des Bayrami-Pfades und Dichter
  • Karyağdı Sultan – Eine Frau, die mitten im Sommer um Schnee betete, und ihr Gebet wurde erhört.
  • Hz. Mevlânâ Celaleddin Rumi – Inspiration für den Mevlevi-Pfad, Großer Sufi, Dichter und Denker
  • Hz. Şems Tebrizî – Der große Sufi, der Hz. Mevlana half, die Geheimnisse der Wahrheit zu durchdringen.
  • Tavis Ana – Sie soll Rebab zu Zeiten von Hz. Mevlana gespielt haben und laut Überlieferung wurde sie von Hz.Mevlana gehört.
  • Ateşbaz-ı Veli – Küchen-dede im Dergah von Hz. Mevlana. Sein Feuerwunder machte ihn berühmt.
  • Sadreddin Konevi – Großer Sufi, Stiefsohn von Ibn Arabi und Freund von Hz. Mevlana
  • Hacı Bektaş Veli – Besuch des großen Sufis und Gründer des Bektaş-Pfades
  • Fazıl Güvey – Großer Sufi
  • Sunullah Gaybi (Hz.) – Halveti and Shabani Sheikh in Kutahya
  • Sarı Ismail Dede (Hz.) – Die rechte Hand von Hadji Bektash-i Veli (Hz.)
  • Emir Sultan – großer Sufi, der im Traum einen Auftrag von Hz. Muhammed (s.a.s) erhielt und daraufhin nach Bursa kam.
  • Üftade Sultan – Gründer des Halveti-Pfades und Lehrer von Aziz Mahmut Hüdayi

über Sufi Tour

Zuzeiten, wenn die spirituellen Elemente, die die Struktur der Existenz der Türk-Völker bilden, eine harmonische Form erlangen mit den materiell-physischen Elementen der Existenz, dann kann man eine Beschleunigung in die Kulturwissenschaft und Kunstsynthese beobachten.

Unter Einbeziehung von Zentralasien und Anatolien, besonders unters Beachtung der Horasan- Kultur und -Zivilisation als Grundlage wurde der türkische Sufismus, der sich in den Herzen der Menschen Anatoliens entwickelt hatte, erfahren von Mystikern wie Hz. Mevlana, Hz. Haci Bektas-i Veli, Hz. Haci Bayram-i Veli, Hz. Uftade, Emir Sultan, Yunus Emre, Niyazi Misri, Karacaahmet Sultan, Gunes Hanim, Karyagdi Sultan, Kadincik Ana etc. und diese Lebensmuster wurden der Menschheit präsentiert.

Wir unternehmen diese Reise, um diese Menschen an ihren ewigen Ruhestätten zu besuchen, die das Geheimnis des Hadith „Stirb bevor du stirbst“ entschlüsselt haben, um auszudrücken, dass wir die Gipfel des spirituellen Verständnisses akzeptieren, die sie erreicht haben und um mit ganzem Herzen ihre Erfahrungen nachzuempfinden. Beginnen wir zunächst mit dem Hadith von Prophet Muhammed, möge der Friede mit Ihm sein, das besagt:“Wohltäter sterben nicht, sie verändern nur ihre Form“. Mit dieser Sichtweise glauben wir, dass das Ego dazu erzogen wird zu verstehen, dass das Leben nach dem Tode weitergeht und wir eine Realität erleben werden, die in uns allen gegenwärtig ist und sich in diesen Mystikern manifestiert hat.

Der große Author und Sufi Feriduddin-i Attar schreibt in seinem Werk “Tezkiretu ́l-Evliya”, dass Prophet Muhammed, möge der Friede mit ihm sein, erklärte, dass „Gottes Barmherzigkeit und Gnade an jenen Orten niederregnet, an denen von Menschen gesprochen wird, die Gott nahe sind“. Wir drücken unseren Wunsch aus, die Wohltaten und Segnungen, die sich in diesen Mystikern manifestiert haben, in die Welt im Ganzen zu tragen, sowohl, indem wir ihrer gedenken, als auch, indem wir uns verneigen, um die Bedeutung der Heiligen Einheit einzuatmen, die sich in ihnen manifestiert hat.

In einer der Suren des Heiligen Koran heisst es „Die Erleuchtung Allahs erreicht die Welt durch Wohltäter“. Wir können mit Sicherheit behaupten, dass nach unserem Glauben die Zustände, die sich in den Wohltätern Allahs manifestiert haben, Tugenden sind wie Barmherzigkeit, Liebe, Teilen, Toleranz und Wohltätigkeit.

Um ausreichend Zeit für all das zu haben, möchten wir diese spirituelle Reise- seit 16 Jahren eine Tradition – am 10.-22.Dezember wiederholen.

Genau wie in der vorherigen Reise wird es auch dieses Mal wieder Konzerte geben, Treffen, Sohbets und Besuche mit ausländischen und einheimischen Teilnehmern, wir werden spirituelle Werte erleben und Bande der Zuneigung werden geknüpft.

Eine weitere Spezialität dieser Unternehmung ist das Reise-Phänomen. Das Hadith „Reise und finde Gesundheit“ gibt klare Anweisung in dieser Angelegenheit.

Der Weg, spirituelle Themen aus der Theorie in die Praxis umzusetzen bedeutet zu versuchen, sie auf der weltlichen Ebene umzusetzen . Sich mit den Tugenden der großen Mystiker in ihren spirituellen Schriften vertraut zu machen, bedeutet die Herzenskraft in uns zu stärken.

Sufi tour 2017

Kategorien: Ausbildung bei TÜMATA, Reise | Kommentare deaktiviert für Sufi Tour Dezember 2017